Google+ Die Sehnsucht bleibt
Home  //  •> Seemännisches  //  •> Maritime Gedichte  //  •> Volker Sturmat  //  •> Die Sehnsucht bleibt

Volker Sturmat

Die Sehnsucht bleibt
 

Die Sehnsucht bleibt

 

Blick Dich um-und Du siehst in der Ferne-

Himmel und Wasser-miteinander vereint-

Du stehst an Deck und lauschst dem Gesang der Meere-

und hörst,wie der Wind in der Takelage weint-

 

und der Wind singt Dir sein Lied-

wie seit tausenden von Jahren-

Du hörst Melodien,die es seit Urzeiten gibt-

und wirst sie tief im Herzen bewahren-

 

Wind und See-der alte Pulsschlag des Lebens-

Seeleute spüren ihn und er rief sie hinaus-

zum Kampf mit den Elementen-und der war manchmal vergebens-

viele kamen nie wieder nach Haus-

 

und doch macht sie süchtig-die Melodie der Meere-

der Winde ewiger Gesang-

wir fuhren auf der Gorch Fock-und das war uns eine Ehre-

die Zeit war schön und hart-die Fahrten lang-

 

und der Wind singt Dir heute noch sein Lied-

in Deinen Ohren rauscht die See-wie seit tausenden von Jahren-

Du hörst immer noch die alten Melodien,die es seit Urzeiten gibt-

Deine Sehnsucht bleibt-und Du wirst sie immer tief im Herzen tragen.


Bitte erst anmelden, dann kommentieren. Dank!

MyGorchFock

Benutzermenü

Newsletter

Newsletter dieser Seite kann nur erhalten, wer sich hier eingetragen hat.

*

*

*

  Disclaimer akzeptieren *

Bitte helfen Sie uns Spam zu vermeiden, und lösen Sie diese kleine Aufgabe!

Wieviele Beine hat ein Pferd? (1, 2, ...)

*

(*) Pflichtfelder