Google+ Nimm mich mit, Kapitän, auf die Reise
Home  //  •> Seemännisches  //  •> Seemannslieder und Shanties  //  •> Deutsche Texte  //  •> Nimm mich mit, Kapitän, auf die Reise

Deutsche Texte

Nimm mich mit, Kapitän, auf die Reise
In der Heimat an der Waterkant,
Drei Meilen vor der See,
stand im weiten, grünen Binnenland
unser Haus an der Elbchaussee.
Fröhlich spielten wir Maat und Stueermann,
rochen nachts im Bett noch nach Teer.
Wir heuerten im Waschfaß an,
wollten hinaus aufs Meer,
wollten hinaus aufs Meer.
Nimm uns mit, Kapitän, auf die Reise!
Nimm uns mit in die weite, weite Welt!
Wohin geht, Kapitän, deine Reise?
Bis zum Südpol, da langt unser Geld!
Nimm uns mit, Kapitän, in die Ferne,
Nimm uns mit in die weite Welt hinaus.
Fährst du heim, Kapitän, kehrn'n wir gerne
in die Heimat zur Muttern nach Haus.
Fährst du heim, Kapitän, kehr'n wir gerne
in die Heimat zurück nach Haus.

Heute sind wir Maat und Stueermann,
Kaptein und Admiral.
Doch ein jeder legt noch heimlich an
in dem Hafen »Es war einmal«,
Wirft die Anker aus dort im Kinderland,
Träumt wie damals sich wieder klein,
Gäb' gerne Heuer, Rang und Stand
Wieder ein Kind zu sein,
wieder ein Kind zu sein.

Nimm uns mit, Kapitän, auf die Reise!
Nimm uns mit in die weite, weite Welt!
Wohin geht, Kapitän, deine Reise?
Bis zum Südpol, da langt unser Geld!
Nimm uns mit, Kapitän, in die Ferne,
Nimm uns mit in die weite Welt hinaus.
Fährst du heim, Kapitän, kehrn'n wir gerne
in die Heimat zur Muttern nach Haus.
Fährst du heim, Kapitän, kehr'n wir gerne
in die Heimat zurück nach Haus.

Mancher glaubt heut', fern vom Heimatland,
dort draußen blüht das Glück.
Hat voll Stolz sich in die Welt gewandt
und will nie mehr nach Hause zurück.
In der Fremde ward er ein reicher Mann,
Aber glücklich wurde er nicht.
Und legt ein Schiff aus Hamburg an,
steht er am Kai und spricht,
steht er am Kai und spricht:

Nimm mich mit, Kapitän, auf die Reise,
Nimm mich mit, denn ich kenne jetzt die Welt.
Wohin geht, Kapitän, Deine Reise?
Bis nach Hause, hier, nimm all mein Geld.
Nimm mich mit, Kapitän, aus der Ferne,
bis nach Hamburg, da steige ich aus.
In der Heimat, da glüh'n meine Sterne,
in der Heimat bei Muttern zu Haus,
in der Heimat, da glüh'n uns're Sterne,
nimm mich mit, Kapitän, nach Haus.

MyGorchFock

Benutzermenü

Newsletter

Newsletter dieser Seite kann nur erhalten, wer sich hier eingetragen hat.

*

*

*

  Disclaimer akzeptieren *

Bitte helfen Sie uns Spam zu vermeiden, und lösen Sie diese kleine Aufgabe!

Wieviele Beine hat ein Pferd? (1, 2, ...)

*

(*) Pflichtfelder